Energieautarkie: Die neue Rolle der Energieversorger

Feindbild der Energieversorger muss das energieautarke Haus sein: Würde jeder in so einem Haus wohnen, gäbe es für sie – kein Geschäft mehr! Stimmt das?

Nein, und envia hat verstanden, welche Geschäftsmodelle in einem Haus entstehen, das sich zwar tatsächlich selbst versorgt, aber trotzdem im Netz verbleibt, aus dem es überschüssigen Strom speichert und bei Bedarf zurückgibt. So lassen sich Eigennutz und Gemeinnutz verknüpfen.

 

 

Kommentare

Keine Kommentare
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.