Erfahrungen & Bewertungen zu Timo Leukefeld

Selbstversorger - na und?

Zu den nicht mehr überschaubaren Begriffen im Markt gesellt sich das energieautarke Haus. Es konkurriert mit dem Plusenergiehaus (und dem Passivhaus). Der Laie könnte fragen: "Was soll das: Kann es eine noch pfiffigere Lösung geben als ein Haus, das mehr Energie verkauft als es einkauft?

"Das EnergieAutarkeHaus" in Lehrte
Südansicht mit große Dachfläche des energieautarken Musterhauses in Lehrte bei Hannover

Das energieautarke Haus setzt zum Heizen auf Solarthermie und etwas Biomasse, sonst nichts - also keinen Strom, keine fossilen Energieträger. Dennoch produziert es Strom, ebenfalls aus der Sonne, zum Eigengebrauch als Haushaltsstrom sowie für das nächtliche Aufladen des Elektromobils. Das ist in einem Beitrag auf Youtube übersichtlich dargestellt.

Die Kernfrage der Unterscheidung ist: Was geschieht mit dem Überangebot an Sonne im Sommer, und dem Unterangebot an verregneten Tagen? Wird der Überschuss gespeichert, dann dürfte es ein energieautarkes Haus sein - nämlich wenn dieses Wechselspiel im laufenden Betrieb geschieht, Tag für Tag, das ganze Jahr über. Handelt es sich bei den Energiemengen nur um rechnerische Größen, die sich aus dem jährlichen Ein- und Verkauf von Energie saldieren sollen, so handelt es sich eher um ein Plusenergiehaus. Der Saldo stimmt nämlich nicht ganz: Der sommerliche Überschuss kann beim Plusenergiehaus nicht in den Winter mitgenommen werden. Das "Plus" ist also eine angenommene Größe. Das energieautarke Haus von HELMA wurde unter Federführung von Timo Leukefeld entwickelt, der von solchen Zahlenspielereien nichts hält. Das Helmahaus bietet das erste erschwingliche Hauskonzept, bei dem die Energiefrage ganzheitlich zu Ende konzipiert wurde, nämlich bis zum dezentralen, rollenden Energiespeicher. Zwei solche Häuser werden im kommenden Frühjahr in Freiberg zu sehen sein. Nebst vielen weiteren Einzelheiten über diese Entwicklung finden Sie ein Bautagebuch auf der Website von Helma: Das energieautarke Haus.

Kommentare

Keine Kommentare
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.