Erfahrungen & Bewertungen zu Timo Leukefeld

Warum einfach, wenns kompliziert geht?

06.05.2010 Über das Anzünden von Feuer ohne Streichhölzer grübelte einer, als ein isländischer Vulkan seinen jökull° zum Explodieren brachte.

Ein befreundeter Kollege überraschte uns, als Eyjafjalla den Flugverkehr Europas aufs Kreuz legte, mit der Bemerkung: Das erinnere ihn die Kämpfe im ehemaligen Jugoslawien. Weit hergeholt, dachten wir, aber wir hörten ihm zu. Er hatte sich mit Hörgeräten befasst. Dann wurde bombardiert, mitten im zivilisierten Europa, und er stellte sich vor: Jemand reißt dir das Ding aus dem Ohr, es geht verloren, Batterien gibt es keine mehr, jedenfalls stehst du da und musst zurechtkommen wie früher, als es die Dinger noch nicht gab.

Er grübelte weiter, wie das so ist, wenn man in so eine Stimmung gerät: Könnte ich ein Feuer anzünden ohne Streichhölzer? Wüsste ich, welche Waldbeeren mir guttun? Welche Kräuter lege ich auf die Brandwunde - falls das mit dem Feuer geklappt hat? Genug gesponnen, entschied er, so etwas gibt es hierzulande nicht mehr. Nun aber brach Eyjafjalla aus, und ihm fiel ein, dass er damals das Grübeln zu früh abgebrochen hatte. Wenn die zivile Luftfahrt auf dem Boden stattfindet, weil irgendwo weit weg ein Berg spuckt: Dann fahren wir eben mit der Bahn, na schön, das geht ja noch. Aber, ist unsere übrige Technik so angelegt, dass wir notfalls irgendwie zurechtkommen? Bleibt beispielsweise das Haus beheizt?

Der Vulkan erinnert uns, bei aller Ingenieursliebe zur Technik, dass die Natur gelegentlich einen Strich durch unsere Kalkulationen zieht. Komplizierte Technik ist wehrlos gegen die Natur, und anfällig für menschliches Versagen. Wenn allerlei alltägliche Dinge nur noch funktionieren, weil allerlei andere funktionieren, kann es heikel werden: Warum einfach, wenns kompliziert geht? Deswegen haben wir unsere Forschung und Entwicklung darauf gerichtet, technisch geniale Sonnenwärmeanlagen so einfach zu verwirklichen, dass wir der Natur nahebleiben. Wo nichts Kompliziertes herumfuhrwerkt, kann nichts Kompliziertes kaputtgehen. Wir arbeiten weiter in diese Richtung. Notfallaggregate bieten wir außerdem an.

Offen bleibt die Sache mit dem Feueranzünden. Das sollte man mal geübt haben, spaßeshalber. Aber nicht im Wald.

Jökull (isl.): Gletscher

Kommentare

Keine Kommentare
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.