Erfahrungen & Bewertungen zu Timo Leukefeld

Rolf Trexler, Lustigmacher

2. Auflage, Oktober 2017
ISBN: 978-3-00-057077-3 - Rolf Trexler - Lustigmacher

Rolf Trexler war ein bemerkenswerter, vielseitiger Künstler und Gründer des Figurentheaters am Burgtor in Rothenburg ob der Tauber. Er gilt noch heute im Kreise der Puppenspieler als einer der bekanntesten und zugleich auch erfolgreichsten seines Fachs in Deutschland. Sein Stil war einzigartig, seine Figuren wirkten lebensecht und sein  eater war ein Zufluchtsort für alle Menschen, die dem Alltag für ein paar Stunden entfliehen wollten.

Rolf Trexler liebte und schätzte Karl Valentin und Kurt Tucholsky, vermählte deren Sprache mit den Bewegungen seiner Puppen. Wer seine Kabarettbühne erlebte, weiß von Sternstunden zu berichten. Mancher wurde ein lebenslanger Freund, wie etwa Pablo Picasso, der im Gästebuch eine respektvolle Widmung hinterließ.

Sein Enkel Timo Leukefeld erzählt mit diesem Buch die interessante Lebensgeschichte und macht erstmals Plakate, Prospekte, Fotos und andere Dokumente der Öffentlichkeit zugänglich.

Mit Liebe und Hingabe begeisterte der »Lustigmacher« die Besucher seines »Kabarett der Puppen« und verzauberte unzählige Zuschauer. »… für Sie genau das Richtige, wenn Sie nichts zu lachen haben!«

Bestellmöglichkeit für das Buch "Rolf Trexler - Lustigmacher"  mit Kontaktformular

FILM über Rolf Trexler auf YouTube

Ausführliche Informationen zur Trexler-Forschung

Pressetext zur Trexler Forschung

Modern heizen mit Solarthermie (mit Oliver Baer und Matthias Hüttmann)

Sachbuch

ISBN 978-3-933634-34-4, Verlag Solare Zukunft, 2. Auflage November 2015

Private Haushalte benötigen den Löwenanteil der verbrauchten Energie, nämlich 83 Prozent, für Heizen und Warmwasser – und nur einen verschwindend geringen Teil für Elektrogeräte. Um diesen Bedarf mit alternativen Energien zu decken, gibt es eine bewährte Technik: die Solarthermie. Die direkte Nutzung von Sonnenwärme ist die mit Abstand natürlichste und nachhaltigste Form der Wärmeerzeugung. Ist der Löwenanteil des Energieverbrauchs auf diese Weise gedeckt, dann schaffen Photovoltaik und Windstrom den verbleibenden Rest zur Energiewende.

 

 

PDF: Vortraege Veroeffentlichungen Forschungsarbeiten 3.12.16